Angebote zu "Durch" (52 Treffer)

Kategorien

Shops

Historix-Tours: Ritter, Mönche, Blutgericht - S...
11,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ritter, Mönche, Blutgericht - in Breisach am RheinHaben Sie Mut! Folgen Sie dem geheimnisvollen Mönch mit der Laterne auf seinen verwunschenen Wegen durch Breisachs geschichtsträchtige Gassen. Hören Sie seinen Augenzeugenbericht vom Schwarzen Tod, von verhängnisvollen Schlachten und unmenschlichen Tyrannen. Düstre Geschichten über das äußerst tragische Ende der jungen Ritter Imbreke und Fritele, eine gewinnbringende Enthauptung und den aufsehehnd erregenden Aufstieg und Fall des Peter von Hagenbach säumen den Weg.Treffpunkt: Auf dem Marktplatz in Breisach (vis-à-vis der Breisach-Touristik)Dauer: ca. 90 Minuten

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Historix-Tours: Ritter, Mönche, Blutgericht - S...
11,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ritter, Mönche, Blutgericht - in Breisach am RheinHaben Sie Mut! Folgen Sie dem geheimnisvollen Mönch mit der Laterne auf seinen verwunschenen Wegen durch Breisachs geschichtsträchtige Gassen. Hören Sie seinen Augenzeugenbericht vom Schwarzen Tod, von verhängnisvollen Schlachten und unmenschlichen Tyrannen. Düstre Geschichten über das äußerst tragische Ende der jungen Ritter Imbreke und Fritele, eine gewinnbringende Enthauptung und den aufsehehnd erregenden Aufstieg und Fall des Peter von Hagenbach säumen den Weg.Treffpunkt: Auf dem Marktplatz in Breisach (vis-à-vis der Breisach-Touristik)Dauer: ca. 90 Minuten

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Reise durch den letzten Akt
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine unerschrockene Frau in den Lagern des Dritten Reiches1944 lief Isa Vermehrens Bruder auf die Seite der Alliierten über. Unverzüglich wurde die ganze Familie von der Gestapo festgenommen: Sippenhaft. Damit begann Isa Vermehrens Reise durch den letzten Akt; die Stationen hießen Ravensbrück, Buchenwald, Dachau. Dies ist ihr Augenzeugenbericht, ein erschütternder Appell an die Humanität.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Reise durch den letzten Akt
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine unerschrockene Frau in den Lagern des Dritten Reiches1944 lief Isa Vermehrens Bruder auf die Seite der Alliierten über. Unverzüglich wurde die ganze Familie von der Gestapo festgenommen: Sippenhaft. Damit begann Isa Vermehrens Reise durch den letzten Akt; die Stationen hießen Ravensbrück, Buchenwald, Dachau. Dies ist ihr Augenzeugenbericht, ein erschütternder Appell an die Humanität.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die Austreibung des armenischen Volkes in die W...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Völkermord an den Armeniern Armin T. Wegners Augenzeugenbericht erstmals veröffentlicht.Als Sanitäter im Ersten Weltkrieg sieht Armin T. Wegner den Flüchtlingsstrom der von den Türken in die syrische Wüste getriebenen armenischen Bevölkerung. In den Jahren 1915 bis 1917 fanden dort bis zu 1,5 Millionen Armenier den Tod. In einem offenen Brief an den amerikanischen Präsidenten Wilson protestierte Wegner gegen dieses himmelschreiende Unrecht.Unmittelbar nach Kriegsende fasste Wegner seine Erfahrungen als Augenzeuge in einem Vortrag zusammen, den er ab Oktober 1919 mehrfach hielt. Begleitend zeigte er 100 Dias, die er trotz des Verbots der türkischen Behörden gemacht und wie es im Vortrag heißt »unter der Leibbinde versteckt über die Grenze« geschmuggelt hatte.Wenngleich viele dieser Fotos heute die Ikonographie des Genozids prägen, ist Wegners Augenzeugenbericht bisher nie veröffentlicht worden.Mit der Publikation des Vortrags erhalten die Fotografien nicht nur die durch Wegnerautorisierten Bildlegenden, ihre Authentizität wird überdies in einem kritischen Apparat erörtert. Ein Essay von Wolfgang Gust über die historischen Hintergründe des ersten Völkermordes in der Neuzeit ergänzt den Band.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die Austreibung des armenischen Volkes in die W...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Völkermord an den Armeniern Armin T. Wegners Augenzeugenbericht erstmals veröffentlicht.Als Sanitäter im Ersten Weltkrieg sieht Armin T. Wegner den Flüchtlingsstrom der von den Türken in die syrische Wüste getriebenen armenischen Bevölkerung. In den Jahren 1915 bis 1917 fanden dort bis zu 1,5 Millionen Armenier den Tod. In einem offenen Brief an den amerikanischen Präsidenten Wilson protestierte Wegner gegen dieses himmelschreiende Unrecht.Unmittelbar nach Kriegsende fasste Wegner seine Erfahrungen als Augenzeuge in einem Vortrag zusammen, den er ab Oktober 1919 mehrfach hielt. Begleitend zeigte er 100 Dias, die er trotz des Verbots der türkischen Behörden gemacht und wie es im Vortrag heißt »unter der Leibbinde versteckt über die Grenze« geschmuggelt hatte.Wenngleich viele dieser Fotos heute die Ikonographie des Genozids prägen, ist Wegners Augenzeugenbericht bisher nie veröffentlicht worden.Mit der Publikation des Vortrags erhalten die Fotografien nicht nur die durch Wegnerautorisierten Bildlegenden, ihre Authentizität wird überdies in einem kritischen Apparat erörtert. Ein Essay von Wolfgang Gust über die historischen Hintergründe des ersten Völkermordes in der Neuzeit ergänzt den Band.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Heere aus der Nacht
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mailers brillant geschriebener Augenzeugenbericht über die große Anti-Vietnam-Kundgebung im Oktober 1967 in Washington. Die Demonstration erreichte ihren Höhepunkt in einem Marsch auf das Pentagon, bei dem viele, darunter auch Norman Mailer selbst, sich freiwillig verhaften ließen. Der Autor und Journalist, der als sein eigener komischer Held durch diese vier Oktobertage geht, schildert sich selbst und die Vorgänge mit entwaffnender Ehrlichkeit. Mailer sieht die USA Ende der 1960er-Jahre als ein Land am Rande des Totalitarismus - ein beinahe prophetischer Vorgriff auf die Verhältnisse im Amerika von heute.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Heere aus der Nacht
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Mailers brillant geschriebener Augenzeugenbericht über die große Anti-Vietnam-Kundgebung im Oktober 1967 in Washington. Die Demonstration erreichte ihren Höhepunkt in einem Marsch auf das Pentagon, bei dem viele, darunter auch Norman Mailer selbst, sich freiwillig verhaften ließen. Der Autor und Journalist, der als sein eigener komischer Held durch diese vier Oktobertage geht, schildert sich selbst und die Vorgänge mit entwaffnender Ehrlichkeit. Mailer sieht die USA Ende der 1960er-Jahre als ein Land am Rande des Totalitarismus - ein beinahe prophetischer Vorgriff auf die Verhältnisse im Amerika von heute.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Die Nestorianer
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im November 1935 errichteten amerikanische Missionare in Urmiah im Nordwesten des Iran eine protestantische Mission. Sechs Jahre später veröffentlichte der dort arbeitende Arzt Asahel Grant (1807-1844) diese erste westliche Monographie über die assyrische Bevölkerung, die im Westen als "Nestorianer" bekannt waren. Erst wenige Jahre zuvor waren sie u.a. durch eine Veröffentlichung der beiden amerikanischen Missionare Smith und Dwight wiederentdeckt worden.Grants detaillierte Beschreibungen der assyrischen Stammesgemeinschaften, seine Besuche bei den Sippenoberhäuptern, Maliks (Königen bzw. Häuptlingen), Bischöfen und Patriarchen, seine Reisen von und nach Konstantinopel und zu den Yesiden-Gemeinschaften machen dieses Buch zu einer interessanten Lektüre.Grant gibt einen einzigartigen Augenzeugenbericht über ein Land, in dem Christen viele Jahrhunderte lang völlig unbeein flusst von der westlichen Zivilisation ihr galiläisches Aramä isch sowie ihre uralten Sitten und Bräuche bewahrt hatten.

Anbieter: buecher
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot