Angebote zu "Hans" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Prosa, Gedichte, Theaterstücke, Hörspiele, Aufs...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Begrüßung des Aufsichtsrats. des Krieges. Das Feuer. Die Überschwemmung. Halbschlafgeschichten. Der Galgenbaum. Über den Tod eines Fremden. Die Reden und Handlungen des Vaters im Maisfeld. Sacramento. Das Standrecht. Prüfungsfrage 1. Prüfungsfrage 2. Augenzeugenbericht. Anekdote. Der Prozeß. Lebensbeschreibung. Traum von der Leere der Flüssigkeit. Der Einbruch eines Holzfällers in eine friedliche Familie. Die neuen Erfahrungen. Zugauskunft. Der Rand der Wörter. Die neuen Stücke in der DDR. Die verkehrte Welt. Die drei Lesungen des Gesetzes. Die Buchstabenformen. Verwechslungen. Die Reizwörter. Geschichtslügen. Der Rand der Wörter. Unterscheidungen. Der trauernd Hinterbliebene auf dem Hügel. Das Mündel will Vormund sein. Publikumsbeschimpfung. Hörspiel Nr. 2. Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms. Die Literatur ist romantisch. Marcel Reich-Ranicki und die Natürlichkeit. Als ich 'Verstörung' von Thomas Bernhard las. Ein Beispiel für Verwendungsweisen grammatischer Modelle. Straßentheater und Theatertheater. Für das Straßentheater, gegen die Straßentheater. Theater und Film: Das Elend des Vergleichens. Probleme werden im Film zu einem Genre. Vorläufige Bemerkungen zu Landkinos und Heimatfilmen. Der Monopol-Sozialismus. Zu Hans Dieter Müller, 'Der Springer Konzern'. Der Hausierer. Die Hornissen. Ausbruch

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Prosa, Gedichte, Theaterstücke, Hörspiel, Aufsätze
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Begrüßung des Aufsichtsrats. des Krieges. Das Feuer. Die Überschwemmung. Halbschlafgeschichten. Der Galgenbaum. Über den Tod eines Fremden. Die Reden und Handlungen des Vaters im Maisfeld. Sacramento. Das Standrecht. Prüfungsfrage 1. Prüfungsfrage 2. Augenzeugenbericht. Anekdote. Der Prozeß. Lebensbeschreibung. Traum von der Leere der Flüssigkeit. Der Einbruch eines Holzfällers in eine friedliche Familie. Die neuen Erfahrungen. Zugauskunft. Der Rand der Wörter. Die neuen Stücke in der DDR. Die verkehrte Welt. Die drei Lesungen des Gesetzes. Die Buchstabenformen. Verwechslungen. Die Reizwörter. Geschichtslügen. Der Rand der Wörter. Unterscheidungen. Der trauernd Hinterbliebene auf dem Hügel. Das Mündel will Vormund sein. Publikumsbeschimpfung. Hörspiel Nr. 2. Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms. Die Literatur ist romantisch. Marcel Reich-Ranicki und die Natürlichkeit. Als ich 'Verstörung' von Thomas Bernhard las. Ein Beispiel für Verwendungsweisen grammatischer Modelle. Straßentheater und Theatertheater. Für das Straßentheater, gegen die Straßentheater. Theater und Film: Das Elend des Vergleichens. Probleme werden im Film zu einem Genre. Vorläufige Bemerkungen zu Landkinos und Heimatfilmen. Der Monopol-Sozialismus. Zu Hans Dieter Müller, 'Der Springer Konzern'. Der Hausierer. Die Hornissen. Ausbruch

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Das Motiv der Niederlage in ausgewaehlten Texte...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Universitas Wratislaviensis, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit setze ich mir das Ziel, das Motiv der Niederlage, des Scheiterns, des Untergangs und verschiedenartiger Katastrophen in ausgewählten Werken von Hans Erich Nossack festzustellen, zu analysieren und miteinander zu vergleichen. Hans Erich Nossack, ein deutscher Romanschriftsteller, Essayist und Dramatiker, berührt in vielen Büchern sowohl das Problem der Grenzüberschreitung als auch des Scheiterns, der Beziehungslosigkeit und des versuchten Ausbruchs. Bereits die ersten herausgegebenen Bücher von Nossack, 'Gedichte', der Roman 'Nekyia. Bericht eines Überlebenden' und die Prosasammlung unter dem Titel 'Interview mit dem Tode' zeugen von seinem damaligen Gemütszustand. Er beschäftigte sich besonders mit der Thematik der physischen und geistigen Vernichtung der Menschheit. Er war sich dessen bewusst, dass seine Anstrengungen hoffnungslos ist, trotzdem versuchte er, den Sinn des Lebens und des Sterbens des Menschen zu ergründen, ihn besser kennen zu lernen, sich darin gründlicher, mit allen Einzelheiten zu vertiefen und alles in seinen Büchern darzustellen. Er tat das u.a. in 'Spätestens im November' und 'Spirale. Roman einer schlaflosen Nacht'. Meine Arbeit besteht aus vier Kapiteln. Im ersten Kapitel erkläre ich mit Hilfe verschiedener Lexika den Begriff des 'Motivs' sowohl in der Philosophie, Psychologie als auch in der Literaturwissenschaft. Hierin befinden sich auch 'Niederlage -Begriffserklärung und Vorbetrachtung' und die Erklärung des Begriffs 'Niederlage' aus der Perspektive der Psychologie. Im zweiten Kapitel bringe ich dem Leser die Gestalt des Autors näher. Im dritten Kapitel setze ich mir als Ziel, alle Werke, in denen das Motiv der Niederlage vorkommt, vorzustellen und genau zu analysieren, z.B. die ungewöhnliche und letztlich tödlich endende Liebesgeschichte im Roman 'Spätestens im November' oder der autobiographische Augenzeugenbericht über die Bombardierung Hamburgs im Juli 1943 im 'Untergang' in 'Interview mit dem Tode'. Im letzten, vierten Kapitel sind meine Schlussbemerkungen zusammengefasst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Das Motiv der Niederlage in ausgewaehlten Texte...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Universitas Wratislaviensis, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit setze ich mir das Ziel, das Motiv der Niederlage, des Scheiterns, des Untergangs und verschiedenartiger Katastrophen in ausgewählten Werken von Hans Erich Nossack festzustellen, zu analysieren und miteinander zu vergleichen. Hans Erich Nossack, ein deutscher Romanschriftsteller, Essayist und Dramatiker, berührt in vielen Büchern sowohl das Problem der Grenzüberschreitung als auch des Scheiterns, der Beziehungslosigkeit und des versuchten Ausbruchs. Bereits die ersten herausgegebenen Bücher von Nossack, 'Gedichte', der Roman 'Nekyia. Bericht eines Überlebenden' und die Prosasammlung unter dem Titel 'Interview mit dem Tode' zeugen von seinem damaligen Gemütszustand. Er beschäftigte sich besonders mit der Thematik der physischen und geistigen Vernichtung der Menschheit. Er war sich dessen bewusst, dass seine Anstrengungen hoffnungslos ist, trotzdem versuchte er, den Sinn des Lebens und des Sterbens des Menschen zu ergründen, ihn besser kennen zu lernen, sich darin gründlicher, mit allen Einzelheiten zu vertiefen und alles in seinen Büchern darzustellen. Er tat das u.a. in 'Spätestens im November' und 'Spirale. Roman einer schlaflosen Nacht'. Meine Arbeit besteht aus vier Kapiteln. Im ersten Kapitel erkläre ich mit Hilfe verschiedener Lexika den Begriff des 'Motivs' sowohl in der Philosophie, Psychologie als auch in der Literaturwissenschaft. Hierin befinden sich auch 'Niederlage -Begriffserklärung und Vorbetrachtung' und die Erklärung des Begriffs 'Niederlage' aus der Perspektive der Psychologie. Im zweiten Kapitel bringe ich dem Leser die Gestalt des Autors näher. Im dritten Kapitel setze ich mir als Ziel, alle Werke, in denen das Motiv der Niederlage vorkommt, vorzustellen und genau zu analysieren, z.B. die ungewöhnliche und letztlich tödlich endende Liebesgeschichte im Roman 'Spätestens im November' oder der autobiographische Augenzeugenbericht über die Bombardierung Hamburgs im Juli 1943 im 'Untergang' in 'Interview mit dem Tode'. Im letzten, vierten Kapitel sind meine Schlussbemerkungen zusammengefasst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot