Ihr Augenzeugenbericht Shop

Der Ausbruch des Vesuv 79. n.Chr. in der Schild...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Technische Universität Berlin (Institut für Philosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschafts- und Technikgeschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Am 24. August des Jahres 79 n. Chr. zerstörte ein heftiger Ausbruch des nahe gelegenen Vulkans Vesuv nicht nur den Ort Pompeji, sondern auch die benachbarten kampanischen Landstädte Herculaneum und Stabiae. Sie wurden dabei durch eine meterhohe Asche- und Bimssteinschicht verschüttet bzw. durch vom Berg herabfließendes Magma begraben.Die wichtigsten antiken Schriftquellen zu diesem Ereignis, in Teilen sogar in Form eines Augenzeugenberichts, stammen von dem römischen Juristen und Staatsbeamten Plinius dem Jüngeren. Im sechsten Buch seines Gesamtwerkes "Die zehn Bücher der Briefe des Gaius Plinius Caecilius Secundus" berichtet er in zweien dieser Briefe an den Historiker Tacitus von der Katastrophe. Der 16. Brief dient hierbei der Schilderung des Todes seines Onkels Plinius d.Ä. im Zusammenhang mit dem Vulkanausbruch. Im 20. Brief berichtet er dann über seine persönlichen Eindrücke und Erlebnisse während der Katastrophe. Wie aus dem Text der Briefe zu entnehmen ist, wurden sie auf Wunsch von Tacitus verfasst. Diese beiden Briefe bilden das zentrale Thema der vorliegenden Arbeit.Entgegen der chronologischen Reihenfolge wird hierbei zuerst im zweiten Abschnitt der 20. Brief, der Augenzeugenbericht, behandelt, worauf im dritten Kapitel Person und Lebensweg von Plinius d. J. skizziert werden. Das vierte Kapitel dient der Erörterung des 16. Briefes. Im fünften Abschnitt schließlich wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Pliniusbriefe den 'wahren' Ablauf der damaligen Ereignisse korrekt wiedergeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Durch die Russische Revolution
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Albert Rhys Williams war kein neutraler Beobachter. In den USA gehörte er der jungen sozialistischen Bewegung an und organisierte Unterstützung für die Arbeiterbewegung und sozialistische Präsidentschaftskandidaten. So finden wir in ihm einen Mann, der wohlwollend der Russischen Revolution gegenüber steht und mit Einfühlungsvermögen den Enthusiasmus und Heroismus, aber auch die Angst und die Zweifel der RevolutionärInnen und Bevölkerungen in sich aufnimmt und in seinem Erlebnisbericht mit den LeserInnen teilt.Er reiste während seiner Reise von Petrograd nach Wladiwostok und immer wieder gelingt es ihm, ins Herz der Ereignisse zu gelangen und damit auch manchmal direkt in die Schusslinie. Von den BäuerInnen als Gast, den Matrosen als Genosse und der Konterrevolution als Verräter und Bolschewistenfreund gesehen, schließt er enge Freundschaften und wird zum Feind der Reaktion. Über 50 Abbildungen illustrieren seinen Weg durch das riesenhafte Land. So ist dieses Buch vieles auf einmal: Abenteuerroman, Augenzeugenbericht und ein Zeugnis des Muts und der Entschlossenheit, mit der die Menschen des jungen Sowjetstaates ihre Revolution verteidigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
11. September - Die letzten Stunden im World Tr...
3,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Der Film ist als Hommage an New Yorks Helden gedacht: die New Yorker Feuerwehr, die Polizei und alle Rettungskräfte. Der respektvolle, aber authentische Augenzeugenbericht erhält als historisches Dokument vor allem für die Überlebenden und Angehörigen seine Rechfertigung und will nur Eines: die Menschen und Ereignisse in unserer Erinnerung behalten.

Anbieter: reBuy
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
American Sniper
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Chris Kyle diente von 1999 bis 2009 bei den US Navy SEALs und verzeichnete in jener Zeit die höchste Zahl an tödlichen Treffern in der amerikanischen Militärgeschichte.160 gezielte Liquidationen schreibt ihm das Pentagon offiziell zu. Seine Kameraden nannten ihn "Die Legende", seine Feinde "Teufel" ...In dieser eindringlichen Autobiografie erzählt der geborene Texaner, der 2013 erschossen wurde, die Geschichte seiner außergewöhnlichen Karriere. Nach dem 11. September 2001 wurde er im Kampf gegen den Terror an die Front geschickt und fand seine Berufung als Scharfschütze. Hart und ehrlich spricht Kyle über die Schattenseiten des Krieges und das brutale Handwerk des Tötens.Seine Frau Taya schildert in bewegenden Einschüben, wie der Krieg sich nicht nur auf ihre Ehe und ihre Kinder auswirkte, sondern auch auf ihren Mann. American Sniper ist das Psychogramm eines Scharfschützen und ein fesselnder Augenzeugenbericht aus dem Krieg, den nur ein Mann erzählen kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Jahrblatt der Interessengemeinschaft Historisch...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine hochmittelalterliche Armbrustnuss aus BautzenDie Hornbogenarmbruste aus dem Zeughaus von StraubingDas Musée d`Art et d`Histoire GenèveEine Hornbogenarmbrust aus dem Volkskunstmuseum InnsbruckArmbrustbolzen versus Brustplatte - (k)ein überraschendes ErgebnisEine bisher unbekannte Darstellung des Armbrustspannens zu Pferd1504 vor Bretten: Als die Reiter ihre Armbruste nicht schnell genug spannen konntenPeter Opels Augenzeugenbericht und Illustrationen zum Regensburger Stahlschießen von 1586Magister Stephanus Schirmeister und die Geheimnisse der BognereiSysteme de Securité sur des Arbalètes à Jalet Allemandes du XVIème ou XVIIéme SiècleA Chinese Repeating CrossbowZwei Luxusschnepper der Dresdner Armbrustmacher Julius und Theodor HänischDie Tradition des Vogelschießens und Armbrustbaus in der sächsischen Familie MeerheimOberst Heinrich Bollinger und die "Bollinger-Armbrust" (Teil 2)Zum Münchner Armbrustmacher Ferdinand GareissenFachnotizen:Zur Fertigung der Armbrustnuss im SpätmittelalterArmbrustschützen im SeegefechtArmbrustfalle im 15. JahrhundertWeitere wahre Geschichten aus dem Mittelalter über ArmbrusteDas Fragment einer gotischen Armbrustsehne aus dem Schlossmuseum Asparn/ZayaRichard Löwenherz - König, Ritter, GefangenerZu Besuch beim Waffenhändler: ein Holzschnitt des 16. JahrhundertsDeutsche Landsknechte um 1530 mit ArmbrustköchernZahnstangenwinde in einer Sonderausstellung"The Technical Development of the Bow and the Crossbow in the Later Middle Ages""Die Hornbogenarmbrust" erscheint in der vierten Auflage!Eine Armbrustkombinationswaffe in der Engelsburg in RomZum Einschießen historischer Armbruste

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Handschlag mit dem Teufel
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Kommandant der UN-Blauhelme wurde General Romeo Dallaire 1993 nach Ruanda geschickt. Er sollte einen wackeligen Frieden zwischen den verfeindeten Volksgruppen der Hutu und Tutsi sichern. Extremisten in der ruandischen Regierung hatten jedoch längst einen Völkermord geplant und dabei das Zaudern der Vereinten Nationen einkalkuliert. Verzweifelt versuchte Dallaire, den Völkermord zu verhindern. Vergeblich. Mit einem zahnlosen UN-Mandat, einer viel zu kleinen Truppe und miserabler Ausrüstung versehen, von der UNO und den Westmächten im Stich gelassen, blieb ihm und seinen Soldaten kaum mehr übrig, als sich selbst zu verteidigen und dem Abschlachten ohnmächtig zuzuschauen. Obwohl es Dallaire gelang über 30.000 Menschen das Leben zu retten, erlebte er das Scheitern der UN-Mission als eigenes Scheitern und wäre daran fast zerbrochen."Handschlag mit dem Teufel"ist der verstörende Augenzeugenbericht eines tragischen Helden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
72 Tage in der Hölle
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Augenzeugenbericht über den spektakulären Flugzeug-Absturz, der Piers Paul Read zu seinem Roman-Bestseller "Überleben!" inspirierteAm 12. Oktober 1972 besteigt Nando Parrado gemeinsam mit Freunden eine Maschine nach Santiago de Chile. Doch sie werden ihr Ziel nie erreichen, denn das Flugzeug stürzt fern jeglicher Zivilisation über den argentinischen Anden ab. Nando Parrado gehört zu den wenigen Überlebenden, aber er muss bald wie alle anderen begreifen, dass sie kaum eine Chance haben inmitten von Schnee und Eis. Bis Nando Parrado den kühnen Entschluss fasst, Hilfe zu holen. Zusammen mit einem Freund macht er sich auf den Weg durch das ewige Eis der Andengipfel ...

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Die Austreibung des armenischen Volkes in die W...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Völkermord an den Armeniern Armin T. Wegners Augenzeugenbericht erstmals veröffentlicht.Als Sanitäter im Ersten Weltkrieg sieht Armin T. Wegner den Flüchtlingsstrom der von den Türken in die syrische Wüste getriebenen armenischen Bevölkerung. In den Jahren 1915 bis 1917 fanden dort bis zu 1,5 Millionen Armenier den Tod. In einem offenen Brief an den amerikanischen Präsidenten Wilson protestierte Wegner gegen dieses himmelschreiende Unrecht.Unmittelbar nach Kriegsende fasste Wegner seine Erfahrungen als Augenzeuge in einem Vortrag zusammen, den er ab Oktober 1919 mehrfach hielt. Begleitend zeigte er 100 Dias, die er trotz des Verbots der türkischen Behörden gemacht und wie es im Vortrag heißt »unter der Leibbinde versteckt über die Grenze« geschmuggelt hatte.Wenngleich viele dieser Fotos heute die Ikonographie des Genozids prägen, ist Wegners Augenzeugenbericht bisher nie veröffentlicht worden.Mit der Publikation des Vortrags erhalten die Fotografien nicht nur die durch Wegner autorisierten Bildlegenden, ihre Authentizität wird überdies in einem kritischen Apparat erörtert. Ein Essay von Wolfgang Gust über die historischen Hintergründe des ersten Völkermordes in der Neuzeit ergänzt den Band.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
In 25 Sekunden zurück ins Leben
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Schels hat nach seinem schweren Bergunfall 1974 im Mont Blanc Gebiet eine Ausbildung in einemTextilkonzern abgeschlossen.Mit viel Fleiß und Eifer stieg er bis zum Mitglied der Geschäftsleitung auf, jedoch ließen ihn die Erlebnisse in derWand nie los.Mit dem mitreißenden und spannenden Augenzeugenbericht „In 25 Sekunden zurück ins Leben“ lässt Wolfgang Schelsseine Leser an seinem erschütterndsten Teil seines jungen Lebens teilhaben.Dieses spannende Berg- und Lebensbuch beeindruckt mit seiner Ehrlichkeit und Intimität, das Erlebte zu erzählen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Abschreckungskunst
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum hat der Dritte Weltkrieg nicht stattgefunden? Das ist die Leitfrage des vorliegenden Buches. Es beschreibt die Rolle der apokalyptischen Phantasie, die sich und uns das Schlimmste ausmalt, um es zu verhüten.Dabei erleben wir die Einbildungskraft zunächst auf Aufholjagd. Der Erste Weltkrieg war als totaler Krieg ein nie dagewesenes Ereignis, das erst in den Raum des Vor- und Darstellbaren ineintransportiert werden mußte. Das leistete insbesondere die deutsche und englische Kriegsdichtung, die gleichsam als Augenzeugenbericht direkt auf dem Kriegsschauplatz entstand, und die spätere Aufarbeitung im Roman (Im Westen nichts Neues) und Kino (Westfront).Zur Verhinderung des Zweiten Weltkriegs reichten die so aufgebauten ästhetischen Widerstandspotentiale allerdings nicht aus. Erst der sich in Reaktion auf die neuerliche Erfahrung entgrenzter Gewalt ausbildende Darstellungsmodus des schwarzen Humors (Catch-22, Dr. Strangelove) war effektiver. Die entsprechend trostlose, doch fieberhafte und multimediale Ausmalung des atomaren Weltuntergangs, die Welle (post)apokalyptischer Phantasien in den Romanen, Filmen, Theaterstücken, Songs insbesondere der 1970er und 1980er Jahre, so eine zentrale These der Untersuchung, hat ihn verhindert.Einen Grund zum Feiern gibt es trotzdem nicht. Die Arsenale sind weiterhin gefüllt. Auch die Militärstrategen sind phantasiebegabt und manövrieren ohne Unterlaß. Der Kampf der Kriegsspiele und Simulationen geht weiter.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Neu Amerika - Ein Augenzeugenbericht
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Neu Amerika - Ein Augenzeugenbericht ab 32.9 € als gebundene Ausgabe: Kultur und Leben im 19. Jahrhundert. Nachdruck der Originalausgabe von 1868. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseberichte, Nordamerika,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Blood River
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Tim Butcher, Kriegsberichterstatter und Afrikakorrespondent, reist auf den Spuren der Entdecker des 19. Jahrhunderts entlang Afrikas mächtigstem Strom. Allen Warnungen zum Trotz durchmisst er allein den Kongo, getrieben von dem Wunsch, sich ein eigenes Bild von einem Land zu machen, das in Krieg und Chaos versinkt. Entstanden ist ein mutiger, ergreifender Augenzeugenbericht über Leben und Überleben in einer der am schwersten zugänglichen Regionen Afrikas.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht